Wochenende der Unentschieden bei der SGD
6. Mai 2018
C- Junioren gewinnen Kellerduell
13. Mai 2018

Dynamo im 3. Spiel in Folge ohne Sieg

Die SG Dynamo Schwerin und der Doberaner FC trennten sich torlos.

Schon vor dem Spiel wieder eine Knobelaufgabe für die Dynamos. Nur 11 Spieler zur Verfügung. Unter anderem fehlten die Torhüter Sven Scharnitzki und Ole Szabries sowie Torjäger Clemens Lange und der beste Vorbereiter der Liga Thomas Friauf verletzungs- bzw. berufsbedingt. Schon zwei Mal fehlten diese Saison beide Torhüter. Beide Male ging Spieler-Trainer Denny Jeske ins Tor und machte seine Sache gut. Aber auch dieser fehlte urlaubsbedingt. So entschied man sich für den angeschlagenen Torjäger Daniel Scheel. Wie sich im Spiel herausstellte eine gute Wahl.

Es entwickelte sich von Beginn an ein ausgeglichenes interessantes Fußballspiel. Die erste gute Chance des Spiels hatte Marvin Arnheim, dessen Schuss Dominic Wohlt in der 12. Minute zur Ecke abwehrte. Nach einem Eckball kam Doberans Michael Küter in der 32. Minute vollkommend freistehend zum Abschluss. Daniel Scheel wehrte den Ball aber mit einer Glanzparade zur Ecke ab und bekam dafür Sprechchöre von den Dynamo Fans. Die letzte gute Gelegenheit der ersten Halbzeit gehörte Dynamo kurz vor der Halbzeitpause. Nach einem Schnittstellenpass von Christian Klingenberg drang Tristan Krause vor seinem Gegenspieler in den Strafraum ein, kam jedoch etwas in Rückenlage und schoss so ganz knapp drüber.

Auch in der zweiten Halbzeit hatte Marvin Arnheim die erste Großchance. In der 60. Minute lief er auf Dominic Wohlt zu, traf allerdings nur den linken Pfosten. Nur eine Minute später scheiterte auf der anderen Seite Michael Küter wieder an Daniel Scheel, der seinen Schuss festhielt und auch bei hohen Bällen ungeahnte Ruhe ausstrahlte. Die letzten 10 Minuten versuchten beide Teams den „Lucky Punch“ zu setzen. Erst köpfte Tino Capito nach einem Freistoß in der 84. Minute genau in die Arme von Daniel Scheel und nur eine Minute später klärte Mathias Hopp auf der Linie vor einem einschussbereiten Doberaner. In der 87. Minute dann Dynamo mit einem Konter. Mathias Hopp mit einem schönen Pass auf Tristan Krause und dessen Hereingabe fand Marcel Grube, der jedoch das Tor verfehlte. So blieb dieses Spiel torlos.

SG Dynamo Schwerin: Daniel Scheel – Toni Holland, Mathias Hopp, Hannes-Michel Köhn, Dennis Baumann – Tristan Krause, Maik Aumann, Fabian Brickwedde, Marvin Arnheim – Christian Klingenberg, Marcel Grube

Doberaner FC: Dominic Wohlt – Tim Heilemann, Matthias Zettl (79. Jan Gehrmann), Tino Capito, Andre Grenz, Marvin Wiencke, Rene Krempin, Jan Herbert Baor, Michael Küter, Steven Kozlowski, Lukas Prange

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.