neuer sportlicher Leiter
22. April 2018
Dynamos erkämpfen Punkt in Hagenow
29. April 2018

zurück in die Erfolgsspur

Die SG Dynamo Schwerin gewann ihr Heimspiel gegen den ersatzgeschwächten FC Seenland Warin mit 4:0 (3:0).

Dynamo übernahm sofort die Initiative, brauchte aber bis zur 15. Minute für die erste Möglichkeit. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld von Tristan Krause verlängerte Thomas Friauf per Kopf und Clemens Lange hämmerte den Ball drüber. Kurios wurde es in der 18. Minute als Warin zwei Mal auf der Linie rettete ehe Maik Aumann den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Nach einer Hereingabe von Marvin Arnheim scheiterte Clemens Lange in der 26. Minute an Philipp Schröder. Dann kam auf Wariner Seite die kurze Phase des Hannes Brandenburg. Erst scheiterte er in der 32. Minute an Sven Scharnitzki um dann eine Minute später nach einem Hackenpass schon an ihm vorbei zu sein, aber er bekam den Ball nicht rumgezogen und so ging sein Schuss vorbei. Dies war der Weckruf für die Dynamos die nun wieder die Initiative übernahmen. Nach einer Flanke von Thomas Friauf köpfte Clemens Lange in der 35. Minute das 2:0. In der 38. Minute tunnelte Marvin Arnheim seinen Gegenspieler und hämmerte den Ball an den rechten Pfosten. Zwei Minuten später zielte er noch ein bisschen genauer. Nach einem Seitenwechsel von Thomas Friauf traf Marvin Arnheim trocken zum 3:0. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit hatte kaum begonnen , da gab es nach einem Rückpass im Wariner Strafraum schon einen indirekten Freistoß für Dynamo. Dynamo versuchte es in der 47. Minute mit einer Variante. Thomas Friauf spielte auf Clemens Lange, dieser weiter auf Maik Aumann und dessen Schuss wehrte Philipp Schröder ab. Clemens Lange schickte in der 63. und 75. Minute jeweils Thomas Friauf, der in Philipp Schröder seinen Meister fand. Nach einer Flanke von Hannes-Michel Köhn legte Clemens Lange den Ball per Kopf in den Lauf von Daniel Scheel und dieser traf zum 4:0 ins lange Eck. In der 80. Minute scheiterte Clemens Lange nach einem Eckball von Thomas Friauf per Kopf an Philipp Schröder der zur Ecke abwehrte und in der 82. Minute schoss Daniel Scheel nach einer Flanke von Hannes-Michel Köhn knapp drüber. So blieb es beim verdienten 4:0 Sieg für Dynamo.

SG Dynamo Schwerin: Sven Scharnitzki – Tristan Krause, Marcel Grube, Mathias Hopp, Vasil Kostadinov – Thomas Friauf, Fabian Brickwedde (46. Daniel Scheel), Maik Aumann, Hannes-Michel Köhn, Marvin Arnheim (72. Tim-Ole Arnheim) – Clemens Lange
Des Weiteren im Kader: Denny Jeske, Dmitrijs Halvitovs

FC Seenland Warin: Philipp Schröder – Terry Koch (46. Luca Bode), Andreas Keil, Lucas Wichert, Hannes Brandenburg, Rene Schreiber (76. Stephan Buchs), Toni Ihde, Rayner Michael Bonifaeio da Silva, Christoph Thom, Willian Jose Sant’ana, Dennis Martens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.