Projekt 5- Sterne
24. Februar 2019
C- Junioren mit neuen Anzügen
24. Februar 2019

Dynamo bewahrt auch über die Winterpause seine Heimstärke

Die SG Dynamo Schwerin gewann Ihr Rückrundenspiel gegen die SpVgg Cambs/ Leezen mit 2:0. Und dies trotz zahlreicher, schon Anfang der Woche feststehender Ausfälle wie Nicklas Klingenberg, Paul Berger, Fabian Brickwedde, Tobias Tarnow und William-Laurent Algie sowie den noch kurzfristig dazugekommenen Felix Quint und Leon Lingk.

Trainer Maik Aumann: „Ich bin mit dem Ergebnis mehr als zufrieden. Gerade der Start ist immer extrem wichtig und schwierig. Dazu, ohne das als Ausrede zu nehmen, wenn einem auf diesem Niveau 9 Leute wegbrechen, ist es einfach unmöglich das zu 100 Prozent zu kompensieren. Dennoch haben wir ab der 35. Minute aus meiner Sicht dann das Spiel bestimmt und im Endeffekt auch total verdient gewonnen. Zum Ende hat man wieder gesehen wie wichtig eine gewisse Grundfitness ist. Denn da konnten wir noch maschieren, während der Gegner stehend KO gewesen ist. Es freut mich auch für die jungen Spieler John Nebel, Fabian Franke und Alexander Pataman, die alle ran durften und sich gut präsentiert haben.“

In einem ausgeglichenen Spiel hatte jedoch die SpVgg die erste richtig gute Möglichkeit des Spiels. Durch ein Missverständnis von Marcel Grube und Max Brüggert, die beide eine Hereingabe abwehren wollten und sich dadurch gegenseitig behinderten, kam der Ball zu Christian Möller durch, der vollkommen frei über das Tor schoss (4.). Nach einem Eckball scheiterte der auffällige Dennis Hagemeister an Sven Scharnitzki (9.). Dennis Hagemeister in der 17. Minute dann mit einer Doppelchance. Erst köpfte er eine Flanke an die Latte, um den anschließenden Abpraller über das Tor zu köpfen. Die große Chance zur Führung für die Dynamos dann plötzlich in der 26. Minute. Nach einem langen Einwurf von Thomas Friauf, verlängerte Marcel Grube per Kopf und Filip Krejci kam am Fünfmeterraum völlig frei zum Abschluss. Sein Schüsschen jedoch kein Problem für Christoph Woelk. So ging es torlos in die Kabinen.

Das erste Tor des Spiels fiel dann in der 61. Minute. Ein herrlicher Angriff und Musterbeispiel wie man einen tiefstehenden Gegner knackt. Aus dem Mittelfeld ein Traumpass zwischen Innenverteidiger und Außenverteidiger, Thomas Friauf erlief den Ball und spielte ihn scharf in die Mitte wo Daniel Klein aus kürzester Distanz den Ball zum 1:0 über die Linie drückte. Nur drei Minuten später hatte Dennis Hagemeister die Doppelchance zum Ausgleich. Erst scheiterte er an der starken Parade von Sven Scharnitzki und dann blockte Marcel Grube seinen Nachschuss. Nach einer Ecke von Aumann erhöhte Dynamo in der 72. Minute auf 2:0. Bei einer Ecke kam es zum Kopfballduell von Marcel Grube mit einem Leezener Spieler, der Ball prallte gegen die Latte und Innenverteidiger Florian Hillmer knallte den Abpraller ins Tor. Nach Zuspiel von Fabian Franke lief Thomas Friauf auf das Tor von Christoph Woelk zu und scheiterte an dessen starker Fußabwehr (76.). Nur eine Minute später lag der Ball nach einem Schuss von Fabian Franke im Tor. Der souveräne Schiedsrichter Steffen Ludwig entschied jedoch bei der Kopfballvorlage auf Foul. Kann man, muss man aber nicht geben. In der 79. Minute ging ein abgefälschter Distanzschuss von Filip Krejci knapp rechts vorbei. Bei der anschließenden Ecke von Maik Aumann hatte auch der 2. Innenverteidiger Marcel Grube eine Doppelchance um sein Tor zu machen. Erst scheiterte er per Kopf an Christoph Woelk und setzte dann den Nachschuss drüber. Danach passierte nicht mehr viel und es blieb beim 2:0 für die Dynamos.

Zuschauer: 172

Schiedsrichter: Steffen Ludwig
1 Assistent: Till Greve
2 Assistent: Uwe Schultz

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: keine
Gelbe Karte SpVgg Cambs/Leezen: 71. David Hagemeister (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Sven Scharnitzki – Max Brüggert, Marcel Grube, Florian Hillmer, Niclas Graf (69. Justin Mehrkühler) – Filip Krejci (85. Philipp Häusler), Maik Aumann, Daniel Klein – Fabian Franke, John Nebel (69. Alexander Pataman), Thomas Friauf
Des Weiteren im Kader: Christopher Jentzen – Paulo Kircher

SpVgg Cambs/Leezen: Christoph Woelk – Matthias Jürgens, Björn Topfstedt, Marco Barth, Steffen Lampe, Patrick Wrobel (77. Mirjan Sawrtal), Steve Svenßon, David Hagemeister (77. Ole Voigt), Christian Möller, Dennis Hagemeister, Denny Leppin (79. Hafez Alshehab)
Des Weiteren im Kader: Tim Linstädt


Spiel in Kurzform:

4. Missverständnis Marcel Grube und Max Brüggert, Christian Möller drüber
9. Schuss Dennis Hagemeister nach Ecke, Sven Scharnitzki wehrt zur Ecke ab
17. Flanke, Kopfball Dennis Hagemeister an die Latte, Kopfball Dennis Hagemeister drüber
18. Freistoß Thomas Friauf, Kopfball Daniel Klein deutlich links vorbei
26. langer Einwurf Thomas Friauf, Kopfballverlängerung Marcel Grube, Schüsschen Filip Krejci, Christoph Woelk hält
36. Freistoß Thomas Friauf geblockt, Nachschuss Filip Krejci ins Seitenaus
41. Schuss Fabian Franke von Strafraumgrenze knapp rechts vorbei

Halbzeit 0:0

48. Distanzschuss Leezen deutlich links und hoch vorbei
55. John Nebel von Strafraumgrenze Kullerball rechts vorbei
58. Distanzschuss Dennis Hagemeister ins Seitenaus
61. 1:0 Daniel Klein, Vorlage Thomas Friauf
64. Doppelchance Dennis Hagemeister, Sven Scharnitzki hält, Nachschuss von Marcel Grube geblockt
65. Distanzschuss Leezen deutlich rechts vorbei
67. Freistoß, Kopfball Matthias Jürgens drüber
69. Distanzschuss Filip Krejci übers Fangnetz
72. 2:0 Ecke, abgefälscht an die Latte, Abpraller von Florian Hillmer verwertet
76. Fabian Franke auf Thomas Friauf, Christoph Woelk mit starker Fußabwehr
77. Tor Fabian Franke, Foul gepfiffen
79. Distanzschuss Filip Krejci abgefälscht knapp rechts vorbei
79. anschließende Ecke Maik Aumann, Kopfball Thomas Friauf, Christoph Woelk wehrt ab, Nachschuss Marcel Grube drüber