Dynamo ermöglicht der SG 03 die Überraschung
30. September 2018
Dynamo gewinnt hoch verdient in Polz
7. Oktober 2018

Dynamo bewahrt weiße Heimweste

Die SG Dynamo Schwerin gewann gegen den TSV Graal-Müritz mit 3:0 und hat damit einschließlich Landespokal zu Hause nach 4 Spielen ein Torverhältnis von 17:0 aufzuweisen.

Der TSV Graal-Müritz erwischte zunächst den besseren Start in die Partie. Nach 5 Minuten kam auch Dynamo immer besser ins Spiel. Ein Konter in der 11. Minute schloss Max Brüggert ab. Eric Behrens lenkte den Ball zur Ecke. Nach einem Pass von Paul Berger schoss Nicklas Klingberg aufs Tor, Eric Behrens ohne Probleme (15.). Nur eine Minute später auf der anderen Seite: Eckball, Kopfball Michel Rickler und Sven Scharnitzki hielt. Nicklas Klingberg ging in der 21. Minute bis zur Grundlinie durch und brachte den Ball scharf vor das Tor, wo Leon Lingk und Thomas Friauf sowie 2 Abwehrspieler warteten. Am Ende beförderte ein Spieler von Graal-Müritz den Ball über die Linie, gutgeschrieben wurde das Tor jedoch Leon Lingk. Die große Möglichkeit zum Ausgleich hatte der TSV in der 26. Minute. Allerdings traf Tim Herrmann nur den rechten Pfosten. Zwei Minuten später köpfte Spielertrainer Tim Hermann nur knapp rechts vorbei. Nach einem zu kurz abgewehrten Freistoß scheiterte Erik Thedran in der 39. Minute an Sven Scharnitzki. Einen Pass von Leon Lingk stoppte ein Abwehrspieler von Graal-Müritz perfekt für Nicklas Klingberg, der den Ball aus der Drehung trocken zum 2:0 im linken Winkel versenkte (41.). Kurz vor der Halbzeitpause wehrte Sven Scharnitzki einen Schuss von Tim Herrmann zur Ecke ab.

Auch in der 2. Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein offenes Spiel. Graal-Müritz dabei aber zu ideenlos in Strafraumnähe. Nach einem Pass von Nicklas Klingberg wehrte Eric Behrens in der 59. Minute einen Schuss von Leon Lingk zur Ecke ab. Umgedrehte Konstellation in der 64. Minute. Nach einem Pass von Leon Lingk wehrte Eric Behrens den Schuss von Nicklas Klingberg ebenfalls zur Ecke ab. Den anschließenden Eckball von Maik Aumann köpfte Daniel Klein knapp drüber. Auf der Gegenseite ging in der 69. Minute ein Freistoß von Tim Hermann nur ganz knapp links vorbei. Nach einem Pass von Paul Berger schoss Leon Lingk ganz knapp am langen Pfosten vorbei (77.). Die Dynamos schossen sich im Strafraum gegenseitig an und ermöglicht so Tom Rönsch die große Chance zum Anschluss. Er scheiterte erst an Sven Scharnitzki und setzte dann den Nachschuss drüber (78.). Nach wiederholtem Foulspiel musste Michel Rickler in der 87. Minute vorzeitig mit Gelb/Rot duschen. Nach einem weiten Einwurf von Thomas Friauf kam Erik Kämpf in der 89. Minute zum Abschluss. Eric Behrens hielt den Ball ohne Probleme. Die Entscheidung fiel in der 90. Minute. Nach einem Pass von Paul Berger liefen Nicklas Klingberg und Thomas Friauf allein auf das Tor zu. Nach Querpass von Nicklas Klingberg traf Thomas Friauf zum 3:0 Endstand.

Zuschauer: 178

Gelbe Karte SG Dynamo Schwerin: 18. Nicklas Klingberg (Meckern)
Gelbe Karte TSV Graal-Müritz: 76. Michel Rickler (Foulspiel)
Gelb/Rote Karte TSV Graal-Müritz: 87. Michel Rickler (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Sven Scharnitzki – Max Brüggert (87. Felix Quint), Marcel Grube, Tobias Tarnow, Justin Mehrkühler – Daniel Klein – Leon Lingk (86. Erik Kämpf), Maik Aumann, Paul Berger, Thomas Friauf – Nicklas Klingberg (90. Paul Starke)
Des Weiteren im Kader: Christopher Jentzen – Paul Wendel

TSV Graal-Müritz: Eric Behrens – Michel Rickler, Erik Thedran (75. Albert Hunger), Tom Rönsch, Tobias Schollmaier, Matti Michallik, Malte Simon (71. Pascal Seipel), Heiko Hecht, Paul Belle (65. Florian Möller), Tim Herrmann, Tim Hermann
Des Weiteren im Kader: Johannes Jagusch – Erik Borgwardt, Markus Stegmann

Spiel in Kurzform:

3. Tom Rönsch von Strafraumgrenze links vorbei
5. Freistoß Heiko Hecht drüber
11. Konter, Schuss Max Brüggert, Eric Behrens zur Ecke
15. Paul Berger auf Nicklas Klingberg, Eric Behrens hält
16. Eckball, Kopfball Michel Rickler, Sven Scharnitzki hält
21. 1:0 Eigentor, nach scharfer Hereingabe von Nicklas Klingberg
23. Tim Hermann von Strafraumgrenze links vorbei
26. Tim Herrmann an den rechten Pfosten
28. Flanke, Kopfball Tim Hermann knapp rechts vorbei
39. Freistoß zu kurz abgewehrt, Schuss Erik Thedran, Sven Scharnitzki wehrt ab
41. 2:0 Leon Lingk will auf Nicklas Klingberg spielen, Abwehrspieler stoppt den Ball für Nicklas Klingberg, der aus der Drehung den Ball in den Winkel knallt
45. Schuss Tim Herrmann, Sven Scharnitzki zur Ecke

Halbzeit 2:0

56. Tim Hermann von Strafraumgrenze rechts vorbei
59. Nicklas Klingberg auf Leon Lingk, Eric Behrens zur Ecke
64. Leon Lingk auf Nicklas Klingberg, Eric Behrens zur Ecke
65. anschließende Ecke von Maik Aumann, Kopfball Daniel Klein knapp drüber
69. Freistoß Tim Hermann ganz knapp links vorbei
77. Paul Berger auf Leon Lingk, ganz knapp am langen Pfosten vorbei
78. Dynamo im Strafraum selber Ping Pong zum Gegner, Schuss Tom Rönsch, Sven Scharnitzki wehrt ab, Nachschuss Tom Rönsch drüber
80. Distanzschuss Tim Hermann links vorbei
81. Distanzschuss Tim Herrmann drüber
85. Distanzschuss Tim Hermann hoch drüber
88. Distanzschuss Erik Kämpf links vorbei
89. Einwurf Thomas Friauf, Schuss Erik Kämpf, Eric Behrens hält
90. 3:0 Paul Berger schickt Nicklas Klingberg, legt quer auf Thomas Friauf der einschießt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.