Dynamo mit Überraschung
2. August 2018
Trainer Maik Aumann stellt sich den Fragen
7. August 2018

Dynamo bleibt in der Vorbereitung ungeschlagen

Die Dynamos erwischten zunächst einen perfekten Start bei der SG Aufbau Boizenburg. Bereits in der 2. Minute wurde Thomas Friauf geschickt, dessen Schuss der Torwart außerhalb des Strafraums mit der Hand abwehrte. Dies wurde vom Schiedsrichter aber übersehen. Boizenburg ging nun früh ins Pressing und hart an der Grenze des erlaubten und auch drüber hinaus in die Zweikämpfe, wodurch sich Dynamo etwas beeindrucken ließ. Einen Distanzschuss von Fabian Lamer wehrte Sven Scharnitzki in der 23. Minute zur Ecke ab. In der 31. Minute war Sven Scharnitzki dann machtlos als Dominic Schnabl einen Freistoß zum 1:0 über die Mauer schlenzte. Dies war so etwas wie eine Befreiung für die Dynamos, die sich nun langsam immer besser ins Spiel fanden. Die nächste Möglichkeit hatten jedoch erstmal die Boizenburger. Dominic Schnabl setzte in der 41. Minute einen Freistoß rechts vorbei. Einen Einwurf von Justin Mehrkühler verlängerte Marvin Arnheim in der 43. Minute auf Nicklas Klingberg, der zum 1:1 traf. Nur wenige Sekunden später war Marvin Arnheim vor dem Torwart an einem Pass in die Gasse, sein Heber ging allerdings nur gegen den rechten Pfosten. So ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.

 

Dynamo mit einem perfekten Start in die 2. Halbzeit. Nach Vorarbeit von Paul Berger traf Nicklas Klingberg nach nur 27 Sekunden zum 1:2. Nicklas Klingberg schoss in der 53. Minute nach einem kleinen Solo ans rechte Außennetz. Auf der Gegenseite musste Sven Scharnitzki in der 57. Minute einen Kopfball von Luca Ziemann halten. In der 61. Minute spielte Paul Berger auf Marvin Arnheim der den Ball zu Nicklas Klingberg Tropfen ließ. Von dort kam der Ball zu Daniel Scheel. Sein Schuss wurde abgefälscht und ging gegen den rechten Pfosten, doch er schaltete schneller als alle Abwehrspieler und dem Torwart und traf zum 1:3. Nur zwei Minuten später ein langer Ball von Sven Scharnitzki, Daniel Scheel verlängerte per Kopf auf Erik Kämpf und dessen scharfe Hereingabe versenkte Nicklas Klingberg zum 1:4. Boizenburg blieb weiterhin hauptsächlich bei Freistößen gefährlich. Dominic Schnabl war es wieder der in der 66. Minute mit einem schönen Freistoß zum 2:4 traf. Nach einem Pass von Nicklas Klingberg in der 71. Minute traf William-Laurent Algie bei seinem Schuss den Ball nicht richtig, der Torwart ließ diesen harmlosen Ball jedoch durch die Arme rutschen und musste so hinterherhechten um ihn zu halten. Marvin Arnheim stellte in der 89. Minute mit dem 2:5 den alten Abstand wieder her. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatten die Boizenburger. Nach einem Eckball köpfte Vasil Kostadinov in der 91. Minute rechts vorbei. Ein verdienter Sieg für wiedermal lauffreudige Dynamos.

 

SG Dynamo Schwerin: Sven Scharnitzki – Max Brüggert (46. Daniel Klein), Marcel Grube, Tobias Tarnow (69. Felix Quint), Justin Mehrkühler (60. Erik Kämpf) – William-Laurent Algie (78. Paul Wendel), Fabian Brickwedde, Paul Berger, Marvin Arnheim – Thomas Friauf (46. Daniel Scheel), Nicklas Klingberg

 

Eingesetzte Spieler SG Aufbau Boizenburg: Jens von Severen, Luca Tim Matthies, Sorren Leifels – Dominic Schnabl, Marcus Harder, Illia Dreval, Johannes Klose, Maurice Luck, Kevin Domke, Hendrik Schien, Philipp Haupt, Marco Schwabe, Fabian Lamer, Vasil Kostadinov, Patrick Bahl, Javid Jafari, Luca Ziemann, Marvin Wanzenberg, Martin Müller

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.