Dynamo-Auswärtsschwäche setzt sich fort
4. März 2019
Zachert & Co. GmbH aus Lübesse wird Partner bei der SG Dynamo Schwerin
8. März 2019

Dynamo empfängt PSV Wismar auf der Festung Paulshöhe

Am Samstag gastiert mit dem PSV Wismar eine erfahrene Mannschaft auf der Paulshöhe. Der PSV hat sich im Winter mit den beiden starken Spielern Philipp Schröder und Hannes Brandenburg vom FC Seenland Warin verstärkt. Die Ergebnisse des PSV sprechen einen klare Sprache: Vorne ist die Mannschaft sehr gut aufgelegt und schießt viele Tore, aber hinten ist die Mannschaft nicht konstant und da sollten unsere Möglichkeiten liegen. Bester Torschütze des PSV ist Paul Raffel mit 14 Toren.

Unsere Personalsituation hat sich nicht wirklich verändert. Zwar ist Spielmacher Paul Berger nach Verletzung wieder dabei und auch Niklas Klingberg wieder voll im Saft, dennoch fällt mit Thomas Friauf dafür ein weiterer Leistungsträger bis Saisonende aus. Ebenso fehlen weiterhin verletzt Paul Starke, Marvin Arnheim und Felix Quint. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Fabian Brickwedde.

Zuhause liegt unsere absolute Stärke und wir wollen unbedingt die 3 Punkte auf Paulhöhe behalten, um die gute Saison weiter voranzutreiben.

Trainer Maik Aumann: „Wir haben noch einige kleine Ziele, die wir diese Saison erreichen wollen und um dies zu realisieren ist ein Sieg am Samstag Pflicht. Wir haben unter der Woche klar besprochen und analysiert wo unsere Fehler liegen. Das Gute ist, dass die Spieler es selber wissen und ansprechen. Daran werden wir jetzt arbeiten, damit wir da einfach disziplinierter sind, denn das ist oftmals der entscheidende Faktor.“