Unterstützt Tätowierte gegen Krebs e.V.
8. Mai 2019
SG Dynamo Schwerin hat ein neues Präsidium
15. Mai 2019

Dynamo festigt dritten Tabellenrang

Die SG Dynamo Schwerin gewinnt das Stadtderby gegen die zweite Vertretung des FC Mecklenburg Schwerin II mit 4:1. Der Spieltag auf der Paulshöhe stand ganz im Zeichen der Aktion „Tätowierte gegen Krebs“. Wir danken allen Unterstützern und werden demnächst separat noch berichten und das Spendenergebnis bekannt geben.

Die vom Trainer Holger Starke gut eingestellt Mannschaft ging bereits nach 15 Sekunden in Führung. Leon Lingk schickte Nicklas Klingberg auf die Reise. Mit links versenkte er den Ball in die lange Ecke. Dieses Tor wirkte auf die Gäste wie ein Weckruf. Sie kamen im Anschluss besser ins Spiel, konnten die Feldvorteile jedoch nicht in zählbare Chancen verwerten. Nach 10 Minuten übernahmen die Dynamos dann die Spielkontrolle und erspielten sich mehrere hochkarätige Chancen. In der 18. Minute zog Nicklas Klingberg nach innen und steckte auf John Nebel durch, der eiskalt den zweiten Treffer erzielte. Weitere teils sehr schön heraus gespielte Chancen wurden teils fahrlässig vergeben.

Mit Beginn der 2. Halbzeit begann die stärkste Phase der Gäste, sie erspielten sich Feldvorteile. Zweimal standen Angreifer des FC Mecklenburg Schwerin II frei vor unserem Tor, scheiterten jedoch jeweils am hervorragend aufgelegten Sven Scharnitzki. In diese Drangphase kam dann die Vorentscheidung für die Dynamos. In der 78. Minute drang Nicklas Klingberg in den Strafraum ein und bediente mustergültig Marcel Grube, der zum 3:0 einschob. In der 82. Minute erzielten dann die Gäste den nicht unverdienten Anschlusstreffer, als Felix Michalski zum 1:3 aus ihrer Sicht verkürzen konnte. Fast im Gegenzug dann der letzte Treffer als Nicklas Klingberg mit rechts einen langen Ball herunterpflückte, seinen Gegenspieler aussteigen ließ und dann den Ball unter die Latte zum 4:1 knallte.