Dynamo kommt in Warin mit blauem Auge davon
3. Mai 2019
Unterstützt Tätowierte gegen Krebs e.V.
8. Mai 2019

Dynamo festigt dritten Tabellenrang

(Foto: Diemtar Albrecht) Nach zuletzt turbulenten Tagen und einer eher durchwachsenen Leistung in Warin , gelang  der SGD drei Tage später gegen den Lübzer SV ein auch in der Höhe verdientes 4:0 .

Die Dynamos zeigten eine über weite Strecken starke Heimpartie und gewannen am Ende hoch verdient. Schon nach 3 Minuten prüfte Marvin Arnheim den Lübzer Torwart der zur Ecke klären konnte.  Im weiteren Verlauf der ersten viertel Stunde , standen noch Chancen von Grube , Brüggert und Klingberg zu Buche.  Der Bann wurde dann in der 17 Minute gebrochen. Nach einer Flanke von Leon Linkg vollendete unsere Nr 8 Marcel Grube per Kopf zur Führung. Danach spielte sich Dynamo in einen Rausch und hatte Chancen im Minutentakt. Nach dem Nebel noch die Latte traf profitierte Leon Lingk von einen Torwartfehler und traf zum 2 zu 0. Noch in der selben Minute traf Klingberg nach einem klasse Spielzug zum 3 zu 0. Auch Lübz versuchte nach vorne zu spielen , aber außer ein paar Halbchancen stand am Ende nichts zählbares. 

gIn der zweiten Halbzeit verlief das Spiel bedeutend ruhiger , ohne das Dynamo die Kontrolle über das Spiel verlor. Es dauerte bis zur 73 Minute als Klingberg zum Schuss kam und Lingk den Abpraller zum Endstand nutzte.

Einen großen Dank geht an Holger Starke, der sich nach der Beurlaubung von Trainer Maik Aumann, als ehemaliger Co- Trainer übergangsweise für die letzten 4 Spiele zur Verfügung gestellt hat. Die SG Dynamo Schwerin bedankt sich bei Maik Aumann für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft privat und sportlich alles Gute. Am kommenden Samstag geht es dann für unsere Mannschaft auf der Paulshöhe im Stadtderby gegen den FCM II weiter.