Dynamo führt den Dynamo- Becher ein
7. Juli 2019
Stab der 1. Männermannschaft Saison 2019/20
16. Juli 2019

Dynamo gewinnt 1. Vorbereitungsspiel

cof

Nach 90 Minuten hieß es gegen den Oberligaabsteiger FC Anker Wismar 3:2.

Bei Dynamo wirkten die Neuzugänge Sebastian Felix Krischollek im Tor, der gelernte Stürmer Felix Michalski in der Innenverteidigung, Tim Detlef Schmal auf der Sechs und Arsen Tsagaraev auf der Zehn mit. Dynamo war im 4-5-1 System bemüht zu allererst hinten sicher zu stehen und dann überfallartig zu kontern. Anker kontrollierte zwar das Spiel, am Sechzehner fehlten aber die Ideen und bei den Kontern der Dynamos mussten sie höllisch aufpassen. So wurde Sebastian Krischollek nach einer Viertelstunde mit einem Distanzschuss erstmals ernsthaft geprüft. Der von Dynamo zu Anker Wismar gewechselte Leon Lingk bereitete nur eine Minute später das 0:1 durch Thomas Ehlert vor. Doch bereits in der 20. Minute gelang den Dynamos der 1:1 Ausgleich. Nicklas Klingberg tanzte 3 Gegenspieler aus und bediente Arsen Tsagaraev, der seine beiden Gegenspieler mit einem Haken stehen ließ und überlegt einschob. Sahid Wahab mit einem wuchtigen Kopfball, aber knapp links vorbei (23.). Ankers Torwart Mirco Seide vertändelte den Ball in der 34. Minute an Nicklas Klingberg, der zum 2:1 traf. Die Möglichkeit auf 3:1 zu erhöhen hatten die Dynamos in der 37. Minute als Mirco Seide den Ball vor die Füße von Marvin Arnheim faustete, der erst an einem Spieler scheiterte und dann deutlich rechts vorbei schoss. So ging Dynamo mit einer knappen 2:1 Führung in die Kabinen.

Gleich nach Wiederbeginn die Dynamos mit einem unnötigen Foulspiel an der Grundlinie. Anker flankte den Ball auf den zweiten Pfosten, wo man Leon Lingk vollkommen blank stehen ließ. Leon Lingk ließ sich nicht zwei Mal bitten und köpfte abgeklärt zum 2:2 Ausgleich ein (46.). Nach Zuspiel von Nicklas Klingberg war Paul Berger frei vor dem Tor, der Ball sprang jedoch kurz vor ihm unglücklich auf und so schoss er drüber (49.). Nach einer gespielten Stunde war Max Brüggert durch, wollte aber nochmal auf Nicklas Klingberg querlegen. Der Pass missrat total. Auch in der 63. Minute stand Max Brüggert im Mittelpunkt. Durch sein Foul hatte Anker Wismar die Möglichkeit in Führung zu gehen, Anker Wismars Kapitän Philipp Unversucht schoss überraschend drüber. Aus spitzem Winkel scheiterte Nicklas Klingberg in der 76. Minute an Mirco Seide. Einen Dynamo-Freistoß lenkte Mirco Seide zwei Minuten später zur Ecke. Das entscheidende Tor des Spiels erzielte William-Laurent Algie in der 83. Minute. Eine zu kurz abgewehrte Ecke versenkte er sehenswert aus der Distanz im rechten oberen Eck. Da die Wismarer Sebastian Krischollek nicht mehr wirklich prüften, geht der knappe Sieg für die Dynamos in Ordnung.