Information zur Jahreskarte
25. August 2020
Information zum Kartenverkauf für das kommende Pokalspiel
1. September 2020

Dynamo gewinnt vor ausverkauftem Haus

Die SG Dynamo Schwerin gewann gegen den SV Plate mit 4:0. Auf Grund der Corona-Regeln sind aktuell nicht mehr als 420 Zuschauer erlaubt. Und so viele kamen auch. Man konnte förmlich spüren, wie sich die Fans und Zuschauer nach Fußball gesehnt haben. Ein großer Dank geht zwar an alle Zuschauer, vor allem aber an die mehr als 200 Zuschauer die schon über eine halbe Stunde vor dem Anpfiff kamen und so dafür sorgten, dass die Schlange am Einlass nicht zu lang wurde. Bei Bratwurst und kühlen Getränken vergeht die Wartezeit bis zum Anpfiff auch im Flug.

Vor dem Spiel wurden die Spieler Sebastian Drews und Thomas Friauf zu ihren Vaterfreuden beglückwünscht. Dynamo machte von Beginn an das Spiel, Plate lauerte im 5-4-1 System auf Konter. Es dauerte nur bis zur 6. Minute ehe Dynamo in Führung ging. Arsen Tsagaraev setzte sich gegen 3 Gegenspieler durch und seinen Rückpass versenkte Thomas Friauf im Tor. Zwei Minuten später ließ Evgeni Pataman seine zwei Gegenspieler nach einem langen Ball von Mario Schilling ins leere grätschen, scheiterte jedoch an Georg Brinkmann. Weitere zwei Minuten später hätte Thomas Friauf auf 2:0 erhöhen können. Nach einem Doppelpass mit Evgeni Pataman tauchte er frei vor dem Tor auf, seinen Abschluss wehrte Georg Brinkmann allerdings zur Ecke ab (10.). Danach wurde Dynamo im Abschluss und Passspiel zu ungenau und so dauerte es bis zur 28. Minute bis Nicklas Klingberg nach Zuspiel von Johannes Ernst den Plater Torwart Georg Brinkmann mal wieder testete. Der zweite frisch gewordene Papa Sebastian Drews traf in der 36. Minute wie schon in Kritzmow per Freistoß. Spielstand 2:0. So ging es in die Halbzeitpause. Jedoch gab es vor der Pause noch einen Schreckmoment für Dynamo. Nicklas Klingberg sprang in der 43. Minute über eine Grätsche, blieb im zu langen Rasen hängen, verdrehte sich leicht das Knie und blieb schreiend liegen. Wir hoffen die Verletzung ist nicht zu schlimm und wünschen gute Besserung!

Die zweite Halbzeit begann mit einem gefährlichen Freistoß von Sebastian Drews, er ging knapp am rechten Dreiangel vorbei (49.). Nach langem Zuspiel von Mario Schilling erhöhte Johannes Ernst auf 3:0 (52.). Ihren besten Konter des ganzen Spiels lief der SV Plate in der 56. Minute. Michele Daleske setzte sich schön auf der rechten Seite durch und seinen Querpass schoss Christoph Rekittke nur knapp am rechten Pfosten vorbei. Durch eine verunglückte Kopfballabwehr eines Plater Abwehrspielers tauchte Evgeni Pataman frei vor dem Tor auf, schoss aber überhastet über das Tor (63.). Evgeni Pataman war es auch, der in der 67. Minute einen Freistoß an die Latte setzte. Arsen Tsagaraev scheiterte von der Strafraumgrenze an Georg Brinkmann (70.). Einen Versuch von Thomas Friauf vom linken Strafraumeck lenkte Georg Brinkmann zur Ecke (79.). Der sehr gute Schiedsrichter Erik Behrens hatte in der 81. Minute wohl doppelt Mitleid mit SV Plate, da er den Dynamos keinen Elfmeter gab. Erst testete ein Plater Spieler nach einem Eckball die Reißfestigkeit vom Trikot von Johannes Ernst und anschließend wehrte ein anderer Spieler den Schuss von ihm klar mit dem Arm ab. Nach einer Ecke scheiterte Johannes Ernst per Kopf an Georg Brinkmann (84.). Zwei Minuten später scheiterte Sebastian Drews per Freistoß an Georg Brinkmann. Doch noch in der selben Minute machte es Johannes Ernst besser und erzielte nach langem Ball von Christoph Hasselmann den 4:0 Endstand.

Zuschauer: 420 (ausverkauft)

Schiedsrichter: Erik Behrens

1. Assistent: Matthias Krull

2. Assistent: Reinhard Waack

SG Dynamo Schwerin: Vjaceslavs Serdcevs – Alexander Pataman, Mario Schilling, Sebastian Drews, Sarmat Ezeti – Evgeni Pataman (74. Marvin Arnheim), Thomas Friauf, Christoph Hasselmann, Arsen Tsagaraev – Nicklas Klingberg (verl., 43. Seli Qorri), Johannes Ernst

Des Weiteren im Kader: Sebastian Krischollek – Dmytro Pylypchuk 

SV Plate: Georg Brinkmann – Jon Brinkmann, Richard Korwand, Christian Schultz, Christoph Rekittke (81. Patrick Wiechmann), Marcus Ludorf, Maik Stürzenbecher, Max Vincent Brügmann (50. Michele Daleske), Florian Schütt, Philipp Siering, Danny Evert (60. Tim Radtke)

Des Weiteren im Kader: Hristian Emilov Popov, Pascal Ahrens

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: keine

Gelbe Karten SV Plate: 53. Philipp Siering, 85. Jon Brinkmann (beide Foulspiel)

Torfolge:

1:0 6. Thomas Friauf 

2:0 36. Sebastian Drews

3:0 52. Johannes Ernst 

4:0 86. Johannes Ernst

Spiel in Kurzform:

6. 1:0 Thomas Friauf nach starkem Solo Arsen Tsagaraev gegen 3 Gegenspieler 

8. langer Ball Mario Schilling, Evgeni Pataman lässt 2 Mann ins leere Grätschen, Georg Brinkmann wehrt ab

10. Evgeni Pataman auf Thomas Friauf, durch, Georg Brinkmann zur Ecke 

13. Nicklas Klingberg auf Evgeni Pataman, von Strafraumgrenze links vorbei 

15. Thomas Friauf auf Evgeni Pataman, links vorbei 

28. Johannes Ernst auf Nicklas Klingberg, Georg Brinkmann wehrt ab

33. Freistoß Thomas Friauf, Kopfball Johannes Ernst drüber 

36. 2:0 Freistoß Sebastian Drews

39. Distanzschuss Max Vincent Brügmann deutlich links vorbei 

41. Sebastian Drews nach Ecke Evgeni Pataman auf das Sporthallendach

Halbzeit 2:0

49. Freistoß Sebastian Drews knapp am rechten Dreiangel vorbei 

52. 3:0 Johannes Ernst nach Zuspiel Mario Schilling

56. Konter Plate über Michele Daleske, quer, Christoph Rekittke knapp rechts vorbei 

63. verunglückte Kopfballabwehr Plate nach hinten, Evgeni Pataman durch, drüber 

67. Freistoß Evgeni Pataman an die Latte

70. Arsen Tsagaraev von der Strafraumgrenze, Georg Brinkmann hält

79. Thomas Friauf vom linken Strafraumeck, Georg Brinkmann zur Ecke

80. Distanzschuss Arsen Tsagaraev rechts vorbei 

81. Ecke Seli Qorri, Foul an Johannes Ernst und Handspiel beim Schuss, aber kein Elfmeter 

84. Ecke, Kopfball Johannes Ernst, Georg Brinkmann wehrt ab

86. Freistoß Sebastian Drews, Georg Brinkmann wehrt ab 

86. 4:0 Johannes Ernst nach langem Ball Christoph Hasselmann