Dynamo mit hoch verdientem Sieg in Hagenow
7. Oktober 2019
Dynamo schlägt Parchim
4. November 2019

Dynamo verliert Stadtderby

(Foto: Dietmar Albrecht) Glückwunsch an den FC Mecklenburg Schwerin II zum verdienten 2:1 (1:0) Sieg.

Die suboptimalen Platzbedingungen führten zu vielen Zufallssituationen und immer wieder rutschenden Spielern auf beiden Seiten.

Bereits in der 2. Minute zeigte der Platz erstmals seine Wirkung, als der Ball mehrfach liegen blieb und so FCM Kapitän Chris-Martin Ebener die Chance ermöglichte von kurz vor der Strafraumgrenze abzuziehen. Sein Schuss wurde abgefälscht und senkte sich über Sebastian Krischollek hinweg zum 1:0 ins Tor. Dynamo versuchte die schnelle Antwort. Nach einer Flanke von Özgür Köse traf Florian Hillmer aber nur den rechten Pfosten. Dynamo um Spielkontrolle bemüht, tat sich gegen aggressive FCMer allerdings schwer. Auch merkte man ihnen die 2 Wochen Spielpause an. Der FCM meist mit harmlosen langen Bällen. Nach Ballverlusten der Dynamos in der Vorwärtsbewegung ging allerdings beim FCM über Marc Kirchhoff, dem Mann des Spiels, immer wieder die Post ab. Einen Distanzschuss von Marc Kirchhoff hielt Sebastian Krischollek (17.). Auch Chris-Martin Ebener scheiterte per Distanzschuss an Sebastian Krischollek (22.). Nach Zuspiel von Özgür Köse scheiterte Ivan Tkach an Daniel Hofmann, der den Schuss zur Ecke abwehrte (39.). Nur eine Minute später kullerte ein Abschluss von Ivan Tkach am langen Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause scheiterte Özgür Köse nach einem Freistoß von Paul Berger mit einem abgefälschten Schuss an Daniel Hofmann (45.).

Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich der FCM die ersten Chancen erspielen. Marc Kirchhoff scheiterte in der 56. und 62. Minute an Sebastian Krischollek. In der 67. Minute scheiterte erneut ein FCM-Spieler an Sebastian Krischollek. Nur eine Minute später auf der Gegenseite die große Chance zum Ausgleich. Ein FCM-Abwehrspieler rechnete nach einem langen Ball nicht damit, dass er liegen blieb und traf den Ball nur minimal. Arsen Tsagaraev schnappte sich den Ball und lief auf Daniel Hofmann zu, scheiterte jedoch an diesem. Wiederum nur eine Minute später Dynamo mal mit einem schönen Spielzug, an dessen Ende Arsen Tsagaraev nur noch ins Tor einschieben brauchte. Zum Entsetzen der Dynamos hob der Linienrichter allerdings die Fahne. Dann trat der junge und talentierte Schiedsrichter, der sicher aus diesem Spiel lernen wird, mit zwei harten Elfmeterentscheidungen in den Mittelpunkt. Erst setzte sich Nicklas Klingberg gegen 3 Gegenspieler durch und wurde dann von den Beinen geholt. Elfmeter aber eine harte Entscheidung. Der gefoulte trat selber an und traf zum 1:1 Ausgleich (72.). Dann hielt Sebastian Krischollek einen Schuss von Marc Kirchhoff, ein Dynamo-Spieler schoss den Ball in die Füße von Paul Puppe und Sebastian Krischollek schmiss sich übermotiviert vor ihn. Muss man nicht geben. Marc Kirchhoff verwandelte sicher zum 2:1 (76.). Nach einem Freistoß wurden mehrere Schüsse der Dynamos geblockt, ehe der Schuss von Marcel Grube durchkam und Daniel Hofmann zu einer Parade zwang. Bei der anschließenden Ecke von Aljoshua Berger scheiterte Arsen Tsagaraev an Daniel Hofmann. Danach passierte nicht mehr viel und so rettete der FCM die nicht unverdiente Führung über die Zeit.

Zuschauer: 542

Schiedsrichter: Marvin Tennes

1. Assistent: Klaus-Dieter Hintze

2. Assistent: Steffen Schmidt

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 23. Marcel Grube (2. der Saison), 57. Florian Hillmer (1.), 63. Tim Schmal (2.), 75. Sebastian Krischollek (alle Foulspiel, 1.)

Gelbe Karten FC Mecklenburg Schwerin II: 24. Tobias Strobel (2.), 45. Meriton Kabashaj (1.), 80. Marc Kirchhoff (alle Foulspiel, 2.)

SG Dynamo Schwerin: Sebastian Felix Krischollek – Özgür Köse (81. Marvin Arnheim), Florian Hillmer, Marcel Grube, Tim Detlef Schmal – Dmytro Lahola, Taras Khlan – Arsen Tsagaraev, Paul Berger, Ivan Tkach (46. Aljoshua Berger) – Nicklas Klingberg 

Des Weiteren im Kader: Max Klingberg, Felix Quint

FC Mecklenburg Schwerin II: Daniel Hofmann – Marten Kanter, Kamil Lechocki, Paul Puppe (91. Reza Panahi), Meriton Kabashaj, Constantin Ihle (81. Bastian Deters), Chris-Martin Ebener (66. Alexander Pataman), Tobias Strobel, Niclas Graf, Jan Deters, Marc Kirchhoff 

Des Weiteren im Kader: Thomas Waack, Justin Gerhardt, Jonathan Wulff, Leon Hoffmann

Torfolge:

1:0 2. Chris-Martin Ebener (2. Saisontor)

1:1 72. Nicklas Klingberg (11.)

2:1 76. Marc Kirchhoff (10.)

Spiel in Kurzform:

2. 1:0 abgefälschter Schuss Chris-Martin Ebener

5. Flanke Özgür Köse, Schuss Florian Hillmer an den rechten Pfosten 

17. Distanzschuss Marc Kirchhoff, Sebastian Krischollek hält

19. Marcel Grube nach Ecke Nicklas Klingberg über den Fangzaun 

22. Distanzschuss Chris-Martin Ebener, Sebastian Krischollek hält

24. Distanzschuss Marc Kirchhoff links vorbei 

39. Özgür Köse auf Ivan Tkach, Daniel Hofmann zur Ecke

40. Ivan Tkach, kullert am langen Pfosten vorbei 

45. Freistoß Paul Berger auf Özgür Köse, abgefälscht, Daniel Hofmann hält

Halbzeit 1:0

56. Marc Kirchhoff, Sebastian Krischollek hält

62. Marc Kirchhoff, Sebastian Krischollek wehrt ab

62. Flanke, Kopfball Marc Kirchhoff links vorbei 

67. Schuss FCM, Sebastian Krischollek wehrt ab, Nachschuss drüber

68. Arsen Tsagaraev durch, Daniel Hofmann Fußabwehr  

71. Nicklas Klingberg gegen 3 Mann, Elfmeter 

72. 1:1 Elfmeter Nicklas Klingberg 

75. Elfmeter FCM

76. 2:1 Elfmeter Marc Kirchhoff

80. Freistoß Aljoshua Berger, Kopfball Arsen Tsagaraev drüber 

88. zig Mal nach Freistoß geblockt, Marcel Grube, Daniel Hofmann zur Ecke

88. anschließende Ecke Aljoshua Berger, Kopfball Arsen Tsagaraev, Daniel Hofmann hält