C-Jugend feiert klaren Sieg
29. Oktober 2018
C-Jugend mit leistungsgerechtem Unentschieden im Spitzenspiel
4. November 2018

Gutes Ergebnis, mehr aber auch nicht

Die SG Dynamo Schwerin, die auf vielen Positionen durchrotierte, gewann, nach schwacher Leistung gegen den stark ersatzgeschwächten FC Seenland Warin mit 5:0 (1:0).

Warin lauerte tief stehend auf Konter. Immer wieder bekamen die Wariner bei ihren Kontern
nur „Begleitschutz“ und somit die Möglichkeit, zumindest in Strafraumnähe den Abschluss zu suchen. Wer dachte, dass das Zweikampfverhalten der Dynamos gegen Hagenow schon schlecht war, der wurde eines besseren belehrt. Als Dennis Martens bei einem Freistoß in der 10. Minute den Ball an die Latte klatschte hatte Dynamo die einzige scharfe Situation in der ersten Hälfte hinter sich denn mehr kam vom FC Seenland Warin nicht .Dynamo näherte sich per Kopfball von Marcel Grube und Thomas Friauf in der 15. und 16.Minute dem Tor, Michael Gülle hielt souverän. Die Platzherren taten sich lange Zeit schwer die Torchancen zu verwerten. Eine erste Riesenchance zur Führung hatte Dynamo in der 18. Minute: nach einem scharfen Querpass von Thomas Friauf auf Marvin Arnheim löffelte dieser ungewollt den Ball, so dass ihn Michael Gülle noch von der Linie kratzen konnte. Thomas Friauf traf in der 21. Minute aus der Drehung die Latte. Michael Gülle parierte in der 26. Minute gleich zwei Mal: erst gegen Marvin Arnheim und dann gegen Thomas Friauf. In der 35. Minute erlöste Thomas Friauf, nach einer Flanke von Marvin Arnheim, die Zuschauer mit dem längst überfälligen 1:0, als er den Ball gegen die Laufrichtung von Michael Gülle ins Tor köpfte. Leon Lingk scheiterte in der 41. Minute ebenfalls an Michael Gülle. So ging es mit nur einer 1-Tor-Führung in die Halbzeitpause.

Dynamo kurz nach Wiederbeginn erneut mit einem Hochkaräter: nach einem Querpass von Thomas Friauf, brachte Marvin Arnheim erneut das Kunststück fertig den Ball nicht im Tor unterzubringen. Dynamo blieb aber nach der Parade von Michael Gülle in Ballbesitz und Erik Kämpf zog von der Strafraumgrenze ab, Michael Gülle hielt abermals (49.). Nach einer Flanke von Erik Kämpf scheiterte Thomas Friauf an Michael Gülle (58.). In der 63. Minute spielte Friauf den Ball von der Grundlinie schön in den Rücken der Abwehr, jedoch schoss Erik Kämpf überhastet über das Fangnetz. Eine Minute später schickte Marvin Arnheim Thomas Friauf der den Ball technisch äußert anspruchsvoll mitnahm und endlich das 2:0 erzielte. Nach einem weiten Einwurf von Thomas Friauf verlängerte Marcel Grube per Kopf und Paul Berger konnte unbedrängt zum vorentscheidenden 3:0 einnicken (66.). Nach Zuspiel von Fabian Brickwedde traf Thomas Friauf in der 68. Minute den linken Pfosten. Paul Berger schippte den Ball in der 73. Minute über die Abwehr, Leon Lingk kam vor Michael Gülle an den Ball, umkurvte diesen und schob zum 4:0 ins leere Tor ein. Dynamos Stärke zeigte sich dann in der 78. Minute: Christopher Jentzen leitete den sofortigen Konter ein und nach Hereingabe von Marvin Arnheim traf Thomas Friauf, mit seinem dritten Tor, zum 5:0. „ Das war ein mustergültiges Tor, ein Sinnbild für unser brutales Umschaltspiel von Abwehr auf Angriff, das wir in Sekundenschnelle über 2,3 Positionen vorm Tor stehen“ .Warin die dann noch 2 mal vor unserem sehr gut agierenden Torhüter Christopher Jentzen auftauchten blieben sonst ungefährlich über die gesamte Spielzeit. Ein negativer Beigeschmack Paul Berger holte sich in der 83. Minute nach wiederholtem Foulspiel auch noch die Gelb/Rote Karte ab und durfte vorzeitig duschen. Leon Lingk schickte in der 89. Minute Thomas Friauf auf die Reise, der den Ball uneigennützig auf Marvin Arnheim querlegte – dieser schaffte es auch diesmal seinen dritten Hochkaräter zu vergeben und den Ball rechts am leeren Tor vorbeizuschieben. So blieb es „nur“ beim 5:0 für unsere Dynamos.

Für die Dynamos heißt es nun dieses Spiel, vor allem das schlechte Zweikampfverhalten und die fehlende Laufbereitschaft zu analysieren, wenn man in Lübz keine böse Überraschung erleben möchte.

Cheftrainer Aumann : „Mit der Leistung bin ich absolut unzufrieden. Man kann immer mal ein schlechten Tag haben, aber in Sachen Laufbereitschaft und Einsatz muss man nur den nötigen Willen haben und den haben wir oftmals vermissen lassen. Ich bin nicht der, der nach einem 5:0 sagt alles war toll. Im Gegenteil. Wir haben 5:0 gewonnen. Das, und die Tatsache das wir zum 6. mal zu 0 gespielt haben, stellt mich zufrieden

Zuschauer: 192

Schiedsrichter: Dominic Koch
1. Assistent: Mathias Tietze
2. Assistent: Jürgen Schönsee

Gelbe Karten SG Dynamo Schwerin: 52. Paul Berger (Foulspiel), 63. Thomas Friauf (Trikot ausziehen)
Gelb/Rote Karte SG Dynamo Schwerin: 83. Paul Berger (Foulspiel)
Gelbe Karte FC Seenland Warin: 53. Michael Seidemann (Foulspiel)

SG Dynamo Schwerin: Christopher Jentzen – Paul Wendel, Marcel Grube, Justin Mehrkühler (73. Paul Starke) – Fabian Brickwedde (65. Daniel Klein), Paul Berger – Leon Lingk, William-Laurent Algie (65. Felix Quint), Erik Kämpf – Thomas Friauf, Marvin Arnheim
Des Weiteren im Kader: Tim-Ole Arnheim, Niclas Graf

FC Seenland Warin: Michael Gülle – Andreas Keil, Danny Thomas, Alexander Wirkus, Michael Seidemann, Rene Schreiber (58. Mario Schreiber), Marty Prehn, Victor Conradi, Sebastian Koppe, Ivan Tkach, Dennis Martens

Spiel in Kurzform:

4. Distanzschuss Rene Schreiber knapp drüber
8. Distanzschuss William-Laurent Algie knapp rechts vorbei
10. Freistoß Dennis Martens an die Latte, bisschen tiefer geht er in den Winkel, anschließender Distanzschuss Michael Seidemann drüber
15. Freistoß, Kopfball Marcel Grube, Michael Gülle wehrt ab
16. Flanke Marvin Arnheim, Kopfball Thomas Friauf, Michael Gülle hält
18. Querpass Thomas Friauf auf Marvin Arnheim, Michael Gülle kratzt den Ball von der Linie
21. Thomas Friauf aus der Drehung an die Latte
21. Distanzschuss Leon Lingk nach Ecke übers Fangnetz
26. Schuss Marvin Arnheim, Michael Gülle wehrt ab, Dynamo bleibt in Ballbesitz, Schuss Thomas Friauf, Michael Gülle wehrt ab
35. 1:0 Paul Berger auf Marvin Arnheim, Flanke, Kopfball Thomas Friauf gegen die Laufrichtung von Michael Gülle
36. Distanzschuss Ivan Tkach drüber
39. Thomas Friauf bei Freistoß aus der Drehung knapp rechts vorbei
41. langer Ball Erik Kämpf auf Leon Lingk, Michael Gülle hält
41. Schuss Leon Lingk links vorbei

Halbzeit 1:0

47. Schuss Paul Berger nach zu kurz abgewehrter Ecke deutlich rechts vorbei
49. Thomas Friauf Querpass auf Marvin Arnheim, Michael Gülle wehrt ab, Dynamo bleibt in Ballbesitz, Erik Kämpf von der Strafraumgrenze, Michael Gülle wehrt ab
50. Ecke Fabian Brickwedde, Kopfball Thomas Friauf knapp rechts vorbei
58. Flanke Erik Kämpf, Schuss Thomas Friauf, Michael Gülle hält
62. Schuss William-Laurent Algie vom linken Strafraumeck zur rechten Eckfahne
63. Pass Thomas Friauf in den Rücken der Abwehr, Schuss Erik Kämpf übers Fangnetz
64. 2:0 Thomas Friauf nach Pass Marvin Arnheim
66. 3:0 Einwurf Thomas Friauf, Kopfballverlängerung Marcel Grube, Kopfball Paul Berger ins Tor
68. Fabian Brickwedde auf Thomas Friauf, an den linken Pfosten
73. 4:0 Leon Lingk nach Pass Paul Berger
78. 5:0 Victor Conradi durch, Christopher Jentzen wehrt ab und leitet Konter ein, Marvin Arnheim mit Hereingabe auf Thomas Friauf, der ins lange Eck trifft
81. zu kurzer Rückpass Marcel Grube, Ivan Tkach durch, kommt nicht an Christopher Jentzen vorbei
82. Schuss Sebastian Koppe am langen Pfosten vorbei
84. Freistoß Dennis Martens links vorbei
88. Distanzschuss Daniel Klein rechts vorbei
89. Leon Lingk auf Thomas Friauf, legt quer, Marvin Arnheim schiebt ihn rechts am leeren Tor vorbei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.