Dynamo siegt auch im 7. Spiel
25. Oktober 2020
Jano Klempkow ist neuer Trainer bei der SG Dynamo Schwerin
1. November 2020

In der Liga weiter ungeschlagen

Zu Gast war die SpVgg. Cambs/ Leezen, welche am Donnerstag Abend nachfragte, auf Grund der Corona- Pandemie das Heimrecht zu tauschen und das Spiel bei uns auf der Paulshöhe auszutragen.

Dynamo zeigte von Beginn an, dass man dieses letzte Spiel vor der Lockdownzwangspause gewinnen wollte. Nach mehreren Versuchen, welche der gute Torhüter Justin Schilling vereiteln konnte, klappte es in der 14. Minute mit dem Torerfolg durch Torjäger Johannes Ernst. Danach nahm das spiel weiter an Fahrt auf. Die Dynamos erarbeiteten sich weitere gute Chancen, konnten diese jedoch nicht verwerten.  So warteten die Fans bis in die 31. Minute, ehe erneut Johannes Ernst mit seinem zweiten Tor an diesem Tage den Spielstand auf 2:0 stellte. Bei einem der wenigen Gegenangriffe der Cambs/ Leezener konnte die Dynamohintermannschaft nur zu Ecke klären. Diese konnte Ex- Dynamo Felix Michalski per Kopfball im Dynamogehäuse unterbringen und plötzlich stand es nur noch 2:1 (33. Minute). Dynamo blieb jedoch seiner Linie treu und so lief Angriff auf Angriff in Richtung Tor der Spielvereinigung. Kurz vor der Pause erzielte Thomas Friauf per Doppelpack seine Tore 11 und 12 ( 39. + 45. Minute). So ging es mit 4:1 in die Pause.

Nach der Pause dasselbe Bild. Dynamo war die intensivere Mannschaft, gute Möglichkeiten zu weiteren Toren wurden zu lässig vergeben oder Justin Schilling zeigte sich auf dem Posten. In der Folge wurde das Spiel etwas härter,  was der gute Schiedsrichter Dominic Koch jedoch mit einigen gelben Karten schnell unterband. Den letzten Treffer erzielte dann wiederum Johannes Ernst in der 79 Minute zum 5.1. Für den Dynamostürmer schon das Saisontor 18 im achten Spiel. Das war auch der Endstand.

Die Mannschaft verabschiedet sich mit 8 Siegen aus 8 Spielen und einem Torverhältnis von 43:3 in die Zwangspause. Nach dem Sieg wurde dies mit den Fans gefeiert.  Wir bedanken und bei der Spielvereinigung für die kurzfristige Tauschaktion und natürlich bei 385 Zuschauern für ihr Kommen und hoffen alle bald wieder auf der Paulshöhe zum Fußball begrüßen zu können. Bis dahin bleibt gesund!