Werbung für den Amateur-Fußball
13. September 2020
Dynamo gewinnt „Schlacht“ von Nossentin
27. September 2020

Kantersieg auf der Paulshöhe

SG Dynamo Schwerin – SC Parchim  9:0 (6:0)

Im Heimspiel gegen den SC Parchim kam unsere Elf zu einem hochverdienten und nie gefährdeten Heimsieg. Mit diesem Sieg konnte man die Tabellenführung in der Landesliga West festigen. Somit ist unser Team seit der Vorbereitung dieser Saison ungeschlagen und bleibt in der Landesliga West weiter ohne Gegentreffer.

Nicht eine einzige nennenswerte Offensivaktion der Gastmannschaft sahen die Zuschauer in der 1. Halbzeit. Bereits nach 12 Minuten war die sehr einseitige Begegnung zu unseren Gunsten entschieden. Mario Schilling, Thomas Friauf und Johannes Ernst trafen in den Anfangsminuten. Das war noch glücklich für die Gäste, denn in der 11 Minute verfehlte ein Schuss von Justin Gerhardt das Tor nur ganz knapp. Unsere Dynamos, die taktisch gut aufstellt waren, agierten auch weiter sicher und entschlossen nach vorne. Mit einem tollen Solo über die linke Seite leitete Justin Gerhardt nach 22 gespielten Minuten den Treffer zum 4:0 ein. Er bediente Johannes Ernst mustergültig und dieser schob überlegt zum 4:0 ein. Nach 27 Minuten bereits das 5:0, als Johannes Ernst und Thomas Friauf alleine 5 gegnerische Spieler und den Torwart ausspielten und Thomas Friauf dann überlegt einschob.  Kurz vor der Halbzeit dann noch das Tor zum 6:0, als Johannes Ernst ein Solo erfolgreich abschloss.

Auch im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer eine in allen Belangen überlegene Heimmannschaft. Den sicheren und konstruktiven Spielaufbau unserer Elf konnte der SC Parchim an diesem Sonnabend nur selten stören. Durch die Wechsel ging jedoch die Zielstrebigkeit etwas verloren und die Überlegenheit endete zu oft in Einzelaktionen. In der 46 Minute der erste Torschuss für die Parchimer in diesem Spiel, der auch als solcher gezählt werden konnte. Durch einen weiteren Treffer von Johannes Ernst sowie zwei Tore des eingewechselten Seli Qorri konnte unsere Elf das Ergebnis bis zum Schlusspfiff noch auf 9:0 hochschrauben.

Fazit: Nach dem Pokalerfolg letzte Woche zeigte sich unsere Mannschaft in der ersten Hälfte von ihrer besten Seite und knüpfte an die in den ersten Wochen der Saison gezeigten Offensivleistungen an. Weiterhin verzichten müssen wir leider auf die verletzten Paul Berger und Evgeni Pataman (Muskelverletzungen) sowie Nicklas Klingberg nach gut überstandener Operation. Am nächsten Sonnabend geht’s für Dynamo wieder auf Reisen. Wir treffen auswärts auf den Aufsteiger Nossentiner Hütte.

Schiedsrichter: Hannes Verntzke
Assistenten: Lukas Eichenberg, Tobias Grzelka

SG Dynamo Schwerin: SG Dynamo Schwerin: Vjaceslavs Serdcevs – Mario Schilling (46. Alexander Pataman), Sebastian Drews, Dmytro Lahola– Christoph Hasselmann, Sarmat Ezeti (46. Seli Qorri)–  Justin Gerhardt(70. Ivan Tkach), Arsen Tsagaraev, Taras Khlan – Johannes Ernst, Thomas Friauf

Ebenfalls im Kader: Sebastian Felix Krischollek, Raik Oberländer, Marvin Arnheim

SC Parchim: Robert Draempaehl; Nick Wickborn, Erik Weidenhagen, Yannik Domrös, Paul Propp, Nico Sperling, Thorben Schirrmeister (77. Paul Henry Redelstorff), Clemens Eichwald, Aboubacar Camara (57. Matthias Fokuhl), Mutassem Shehada, Erik Behrend

Ebenfalls im Kader: Steven Auras

Torfolge:

1:0 2’ Mario Schilling

2:0 9’ Thomas Friauf

3:0 12’ Johannes Ernst

4:0 22’ Johannes Ernst

5:0 27’ Thomas Friauf

6:0 43’ Johannes Ernst

7:0 57’ Thoams Friauf

8:0 82’ Seli Qorri

9:0 88’ Seli Qorri