Jahreskarten für die Saison 2019/20
18. Juli 2019

Unentschieden zum Saisonauftakt

Die SG Dynamo Schwerin ist mit einem 2:2 Unentschieden beim PSV Wismar in die Saison 2019/20 gestartet. Eine zweimalige Führung durch Tore von Nicklas Klingberg und Max Brüggert reichte nicht für einen Startsieg.

Trainer Dietmar Hirsch wechselte gegenüber den Testspielen einige Positionen. Dynamo versuchte von Beginn durch Ballbesitz das Spiel zu beherrschen. Nachdem in der 5’ ein Schuss des durchlaufenden Nicklas Klingberg geblockt werden konnte, beruhigte sich das Spiel. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel zwischen den Strafräumen. Chancen erspielten sich allerdings nur die Dynamos. In der 11’ ein ungefährlicher Fernschuss von Neuzugang Aljoshua Berger, in der 15’ nach Ecke von Nicklas Klingberg ein geblockter Schuss von Florian Hillmer und in der 19’ 2 gefährliche Ecken waren das Ergebnis. Ab Mitte der ersten Halbzeit bekamen die Dynamos weiter Oberhand und erspielten sich vereinzelt Chancen, die aber immer durch die vielbeinige Abwehr oder den guten Heimtorwart abgewehrt wurden. Während die Wismaraner keinen Schuss aufs Dynamotor abgaben ergaben sich Dynamo Chancen durch Marcel Grube (24’ und 26’), und Aljoshua Berger (29’). In der 31’ Minute dann mit einmal der PSV Wismar vor dem Gästetor, aber der Seitfallzieher ging Richtung Eckfahne. Kurz darauf die zweite und letzte Chance der Wismaraner in der 1. Halbzeit, aber nach einem Diagonalball landete der Abschluss am Außennetz. Den Rest der 1. Halbzeit dann Dynamo wieder im Vormarch. 36’ Nicklas Klingberg übersieht beim Abschluss den besser postierten Mitspieler und schießt vorbei. Die letzte Aktion in der 39’ durch Arsen Tsagaraev, aber er scheitert mit einem Abschluss am Außennetz.

Somit geht es mit einem torlosen Remis in die Halbzeit. Während die Wismaraner viel mit langen Bällen spielten versuchte es Dynamo mit Ballbesitz. Allerdings fehlte dabei die Bewegung ohne Ball sowie auch mal die Verlagerung des Spiels durch die Diagonale.

Die zweite Halbzeit beginnt mit der Führung durch Dynamo. Nicklas Klingberg wird in der 47’ zwischen den PSV Innenverteidigern frei gespielt und schließt überlegt in die Ecke zur Führung ab. In der Folge hat Dynamo das Spiel in Griff und erspielt sich einige Chancen. Aljoshua Berger scheitert in der 50’ an der Latte des PSV Tors . In der 51’ dann durch einen individuellen Fehler ein Bruch und die Wende im Spiel. Dynamos Linksverteidiger spielt einen Pass zu kurz auf Sven Scharnitzki. Ein PSV Stürmer geht dazwischen und Sven Scharnitzki kann gerade noch durch einen starken Einsatz den Ausgleich verhindern. Allerdings verletzt er sich dabei und es kommt zu einer längeren verletzungsbedingten Unterbrechung. Als das Spiel weitergeht sind die Dynamos mit einmal nicht mehr im Spiel. Wismar übernimmt klar die Regie im Spiel und Dynamo läuft dem Gegner hinterher. Der PSV benötigt am heutigen Tag nicht so viele Chancen wie Dynamo für ein Tor. In der 62’ folgerichtig der Ausgleich durch den PSV Wismar. Nach dem Ausgleich versucht Dynamo sich noch mal zu steigern. 66’ Aljoshua Berger mit Freistoß zu Marcel Grube, aber dessen Schuss wird geblockt. Zu diesem Zeitpunkt entwickelt sich ein nicht so schön anzusehendes Spiel. In der 77’ wieder eine Spielunterbrechung. Unser Neuzugang Aljoshua Berger bleibt nach einem Zweikampf verletzt liegen und muss sogar ausgewechselt werden. Das schwächer werdende Spiel bekommt in der 85’ dann wieder einen Höhepunkt. Nicklas Klingberg spielt den eingewechselten Max Brüggert frei und Dynamo geht wieder in Führung. 87’ Felix Michalskis Schuss wird geblockt und in der 88’ dann der Ausgleich für den PSV Wismar. Die vierminütige Nachspielzeit bringt für keine Seite zählbares und der PSV Wismar verteidigt mit letzter Kraft das Unentschieden.

Unseren verletzten Spielern Sven Scharnitzki und Aljoshua Berger wünschen wir gute Besserung.

SG Dynamo Schwerin: Scharnitzki, Hillmer, Lahola, Algie (66’ Arnheim), Grube, A. Berger (80’ Brüggert), Michalski, N. Klingberg (63’ gelbe Karte), P. Berger, Schmal, Tsagaraev

Weiterhin im Kader: Quint, M. Klingberg

Tore: 0:1 N. Klingberg (47’), 1:1 Heine (62’), 1:2 Brüggert (85’), 2:2 Witzling (88’)